Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Digital Gipfel 2020

Mit KI-gestützter Prozessüberwachung Ressourcen schonen
Mittelstand 4.0-
Kompetenzzentrum Ilmenau
Modellfabrik Vernetzung

In unserem Projekt geht es um die KI-gestützte Qualitätssicherung beim Rührreibpunktschweißen. Der Anteil an Ausschuss wird durch ein Insitu-Prozessmonitoring deutlich minimiert.

Durch die Anwendung eines künstlichen Neuronalen Netzes wird es möglich, anhand von Prozessdaten auftretende Verunreinigungen der Fügepartner direkt im Anschluss an die Schweißung aufzuspüren. Das Netz wird mit Zeitreihen wie Kraft- und Drehmomentverläufen trainiert und erkennt, ob es sich um eine i.O. oder n.i.O.-Schweißung handelt. Dadurch werden fehlerhafte Fügeverbindungen, welche durch Poren oder unzureichende Wärmeeinbringung entstehen können, frühzeitig erkannt. Dem Bediener wird ein Handlungsbedarf signalisiert und eine aufwändige zerstörerische Nachkontrolle entfällt. Mit Hilfe des Rührreibpunktschweißens wird der Ausschuss an wertvollen Rohstoffen maßgeblich reduziert.

Chat

Videochat beginnen

LIVE – Die Foren im xR-Raum

10:25 – 10:55 Uhr
Mehr Nachhaltigkeit in der digitalen Infrastruktur Plattform 1 "Digitale Netze und Mobilität"

10:55 – 11:25 Uhr
Breitbandausbau in Deutschland – Bremsen lösen Plattform 1 "Digitale Netze und Mobilität"

Forum A betreten

10:25 – 10:55 Uhr
Mehr Nachhaltigkeit in der digitalen Infrastruktur Plattform 1 "Digitale Netze und Mobilität"

10:55 – 11:25 Uhr
Breitbandausbau in Deutschland – Bremsen lösen Plattform 1 "Digitale Netze und Mobilität"

Forum B betreten

10:25 – 10:55 Uhr
Mehr Nachhaltigkeit in der digitalen Infrastruktur Plattform 1 "Digitale Netze und Mobilität"

10:55 – 11:25 Uhr
Breitbandausbau in Deutschland – Bremsen lösen Plattform 1 "Digitale Netze und Mobilität"

Forum C betreten